Sonntag, 15. August 2010

Es werde Licht..

Leute, Leute, ich weiß nicht, wie es anderen SchmuckverkäuferInnen geht, aber ich war immer wieder dem Verzweifeln nahe beim Fotografieren von Schmuck. Zuerst und völlig unerfahren fotografierte ich meine Schmuckstücke bei Tageslicht. Es stellte sich heraus, dass das fast ausnahmslos zu dunklen Fotos führte mit Schatten und der unkorrekten Darstellung der Farbe. Eine Bearbeitung mit Photoshop brachte auch nur so viel Erfolg. Dann habe ich mir zwei Arbeitsleuchten bei Ikea und Glühbirnen mit 100 Watt gekauft, die eins auf Tageslicht machen. Das war zwar eine Verbesserung, aber nicht die optimal Lösung, denn ich musste dennoch mit Schatten und runden Lichtpunkten leben.

Gestern fand ich dann eine ganz simple Anleitung für eine Lightbox, mit deren Hilfe sich Schmuck professionell darstellen lässt. Die Zutaten kosteten rund $ 50. Uwe und ich haben uns heute abend zusammen ans Werk gemacht und nach ca. 20 Minuten war die Wonderbox fertig. Ich habe dann einen heiligen Schwur abgelegt, dass ich endlich die Anleitung meiner Kamera studieren werde, denn ohne Kenntnisse der Einstellmöglichkeiten ist auch kein gutes Foto möglich. Ich spreche hier in erster Linie vom Thema Weißabgleich.

Dann war es soweit und ganz aufgeregt habe ich einige meiner Schmuckstücke fotografiert und verschiedene Einstellungen ausprobiert. Mit der Lightbox kann ich die Bilder beliebig von unten, seitlich und von oben knipsen, denn wir haben oben auch eine Luke eingebaut. Wunderschön ist, wie sich das Licht in der Box verteilt und so gut wie keine Schatten zuläßt. Die Kamera stellt die Bilder jedoch immer noch relativ gelblich dar, obwohl ich den Weißabgleich in der Box gemacht habe. Aber ich bin ja erst am Anfang der neuen Ära und zeig Euch mal ein Vorher-Nachher Bild vom selben Schmuckstück. Krasser Unterschied was? Die Anleitung findet ihr hier.

Vorher..
Nachher..

DIE LIGHTBOX..tärääääähh

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Hey, das ist ja super!! Das Bild sieht s auf jeden Fall schon viiieeel besser aus. Allerdings gefiel mir beim altn Bild die Tiefenschärfe und die Perspektive sehr gut. Das würde ich versuchen beizubehalten. Und auch, dass du als Untergrund etwas mit Spitze genommen hast, finde ich schön. Aber vermutlich war es nur ein erster Versuch, um zu probieren, ob es klappt. Bin auf jeden Fall auf deine anderen, neuen Bilder gespannt.

StudioCalifornia hat gesagt…

Ja, meine Suesse, das waren auch genau meine Bedenken. Das "alte" Bild ist zwar zu dunkel, aber die Perspektive ist schoen etc. Das werde ich auf jeden Fall beibehalten. Ich weiss nicht mehr, wo ich das verflixte Spitzendeckchen versteckt hab ;) Aber zum Verkaufen ist das 2. Bild ansprechender, denn es sieht doch professioneller aus.
Du kannst das im Shop gut sehen, denn das kleine Vorschaubild der Kette sticht schoen heraus. Ich kann es kaum erwarten heute weiter zu machen..

SonatasWelt hat gesagt…

Hallo Petra,
das ist genial!!! Das ist sehr nett von Dir, daß Du das hier alles zeigst und erklärst :) Die Lightbox ist super geworden. Sie sieht wie eine Theaterbühne aus!!!
Und die Fotos sind der Wahnsinn!!! Und die Kette natürlich auch :)
LOB!LOB!LOB! Weiter so!!!
Ganz liebe Grüße
Sonata

StudioCalifornia hat gesagt…

Hallo liebe Sonata,
du bist soooo suess..danke! Ja, die Box ist die Buehne fuer den Schmuck, so kann man es auch sehen :) Es macht jedenfalls mehr Spass als durch das Haus zu laufen und nach geeigneten Lichtquellen zu suchen..
Happy Sunday!

Eszter hat gesagt…

Das sind ja Neuerungen!

Nun werden die schönen Stücke auch noch perfekt ins richtige Licht gerückt - ich bin beeindruckt, sieht ganz prima aus. Weiter so!

Alles wird bei Dir hübsch und hübscher und ... :-)