Montag, 9. August 2010

Schwedischer Kartoffelsalat

Im Rahmen einer gesunden Lebensführung haben wir uns entschlossen, uns kalorienarmer und fleischloser zu ernähren..Von meiner Schwester bekam ich ein leckeres Rezept für einen Schwedischen Kartoffelsalat, den ich gestern zum ersten Mal ausprobierte. Und ich muss sagen, sehr sehr lecker und ansich besser als mein herkömmlicher. Allerdings haben wir dazu keinen Lachs gegessen, sondern ...Bratwurst...auweia..aber aller Anfang ist schwer.



Und hier das Rezept
- kleine Kartoffeln mit Schale kochen und vierteln
- Prinzessböhnchen - kurz blanchieren
- Zuckerschoten in Streifen - kurz blanchieren
- Kirschtomaten halbieren
- Rote Zwiebel halbieren und in zarte Ringe schneiden
- Rucola
- Kapern

Anstatt Rucola haben wir Spinatblätter benutzt, was mindestens genauso lecker war.
Am Ende ein leichtes Dressing über den Salat geben, das mit Senf vermischt wird. Ich habe Champagnerdressing genommen und mit ein wenig Sour Cream, den Kapern und Senf vermischt. Das war sehr pikant und passt klasse zum Salat. Dazu Lachs oder Bratwurst reichen ;)

Kommentare:

Wer wohl? :) hat gesagt…

Mmmm, sieht lecker aus! :)

StudioCalifornia hat gesagt…

die puschi?

SonatasWelt hat gesagt…

Liebe Petra,
Der Salat sieht super lecker aus!!! Ich werde den auch mal ausprobieren ;)
Und die Uhr habe ich hier bestellt
http://jantuma.de/. Ich habe sie eigentlich schon im Mai bestellt, aber die Nachlieferung hat etwas gedauert :(
Die Freude war dann umso größer, als sie heute kam :)
Liebe Grüße
Sonata